Personalvermittlung für den Schienenfahrzeugbau

Schienenfahrzeugbau ist ein Teil der Bahnindustrie

Wenn sie den Begriff Schienenfahrzeugbau hören, denken die meisten Menschen sofort an die schnellen und supermodernen ICE-Züge

Der Schienenfahrzeugbau ist ein Teil der Bahnindustrie und stellt eine Spezialisierungsrichtung des allgemeinen Fahrzeugbaus dar. Es ist eine Schlüsselindustrie der deutschen Wirtschaft. Der Schienenfahrzeugbau beschäftigt sich mit der Planung, Entwicklung und dem Bau von schienengebundenen Fahrzeugen aller Art, von Lokomotiven und Triebwagen bis zu Waggons zur Beförderung von Personen und Gütern aber auch Signal- und Sicherungstechnik. Auf diesem Gebiet ist Deutschland weltmarktführend. Es gibt hier 4 große Firmen mit zahlreichen mittelständischen Zulieferbetrieben. Deutsche Firmen des Schienenfahrzeugbaus beliefern praktisch die ganze Welt.

Welche Produkte stellt der Schienenfahrzeugbau her?

Wenn sie den Begriff Schienenfahrzeugbau hören, denken die meisten Menschen sofort an die schnellen und supermodernen ICE-Züge. Das ist zwar richtig, aber eben nur ein Aspekt der vielseitigen Branche. Sie zeichnet sich durch hohe Innovationskraft aus. Ein Beispiel dafür ist die weltweit erste kommerzielle Magnetschwebebahn in China, ein Produkt des deutschen Schienenfahrzeugbaus. Auch im eigenen Land stellt der Schienenfahrzeugbau Neuerungen und Innovationen vor. Als Paradebeispiel dafür gilt die Linie U3 der Nürnberger U-Bahn, die erste vollautomatische U-Bahn der Welt. Experten aus aller Herren Länder kommen nach Nürnberg, um den Betrieb dieses komplexen Systems zu studieren. Im Gegensatz zur Autoindustrie ist es nämlich beim Schienenfahrzeugbau mit der Entwicklung eines neuen Triebwagens, Lokomotive oder Waggons nicht getan. Vielmehr geht es um sehr komplexe Systeme, bei denen nicht nur die Fahrzeuge neu entwickelt werden müssen, sondern oft auch die Gleis- und Signalanlagen neu konzipiert werden müssen, von den Sicherheitseinrichtungen ganz zu schweigen. Ein weiteres Beispiel für innovative Produkte des Schienenfahrzeugbaus sind die neuen Straßenbahnzüge, die sowohl in Deutschland eingesetzt werden als auch exportiert werden. Sie bieten nicht nur den Fahrgästen mehr Platz und Komfort, sie fahren auch leiser und verbrauchen weniger Strom. Der Schienenfahrzeugbau ist eine Branche mit großer Zukunft. Nicht nur weil der Energieaufwand zur Beförderung eines Fahrgasts durchschnittlich betrachtet viel geringer ist als bei anderen Verkehrsmitteln, sondern auch, weil die Energie, die zur Beförderung benutzt wird, meist elektrischer Strom ist, der die Umwelt weniger belastet als Treibstoffe wie Benzin und Diesel. Dazu kommt noch, dass durch den verstärkten Einsatz von Schienenfahrzeugen mit Elektroantrieb die Abhängigkeit der Wirtschaft von Ölimporten verringert wird.

 .