Personalvermittlung Rohrleitungsbau

Zuverlässige Mitarbeiter für den Rohrleitungs- und Anlagenbau

In der modernen Industriegesellschaft begegnet man Rohrleitungen der verschiedensten Art auf Schritt und Tritt

Ohne sie könnte die moderne Industriegesellschaft so, wie man sie kennt, nicht existieren. Rohrleitungen werden oft auch als „Adern der Industrie“ bezeichnet. Die meisten Menschen denken beim Begriff Rohrleitung bloß an die Wasserleitung daheim, das ist aber nur eine aus einer beinahe endlosen Palette von Einsatzmöglichkeiten. Es ist nicht übertrieben, zu behaupten, dass kaum ein Industriebetrieb ohne Rohrleitungssysteme funktionieren kann. Daher ist es nicht verwunderlich, dass es zahlreiche Unternehmen gibt, die sich auf die Herstellung von Rohrleitungen spezialisiert haben. Soweit es sich dabei um Stahl- bzw. Metallrohre handelt, gehören diese Firmen zum Stahlbau oder Metallbau. Beim Rohrleitungsbau geht es aber nicht nur um die Fertigung der Rohrleitungen selbst, sondern auch um die Produktion von Armaturen wie Schiebern und Ventilen aber auch Verbindungsstücke wie T- oder Y-Stücke.

Wozu verwendet man Rohrleitungen?

Der Einsatz von Rohrleitungen ist sehr vielfältig. Sie werden nicht nur für den Transport von Flüssigkeiten wie z. B. Wasserrohre oder Ölpipelines benutzt, sondern auch zum Transportieren von Gasen sowie als Medium zur Druckübertragung in hydraulischen und pneumatischen Systemen. In einigen speziellen Systemen werden Rohrleitungen auch zum Befördern von pulverförmigen Substanzen wie z. B. Mehl oder Granulaten bzw. Getreide benutzt. Selbst für die Übermittlung von Nachrichten werden Rohre in Form der bekannten Rohrpostanlagen benutzt. Auch im Maschinen- und Apparatebau werden Rohrleitungen vielfach eingesetzt, u. a. zur Übertragung von Kühl- und Schmiermitteln.

Welche Anforderungen müssen Rohrleitungen erfüllen?

Die Anforderungen an eine Rohrleitung richten sich nach dem jeweiligen Verwendungszweck. So spielen in einem chemischen Betrieb Korrosionsbeständigkeit und Druckfestigkeit eine wichtige Rolle. Daher verwendet man dort oft Rohre aus speziellen Stahllegierungen oder anderen Metallen. In der Lebensmittelindustrie dagegen kommt es darauf an, dass die Rohrleitungen nicht in irgendeiner Weise mit dem Transportgut reagieren und Farb- oder Geschmacksstoffe abgeben. Daher werden dort oft Glasrohre verwendet. Im Wasserbau verwendet man oft Betonrohre, weil sie einen großen Durchmesser mit hoher Festigkeit und geringen Herstellungskosten vereinen. Weil sie korrosionsbeständig und kostengünstig sind, werden für kleinere Abwasserrohre oder zur Kabelführung oft Rohre aus Plastik benutzt.

 .