Kraftwerksbau Personalvermittlung

Der Kraftwerksbau ist eine spezielle Branche des Anlagenbaus

Die moderne Volkswirtschaft benötigt Strom zum Funktionieren

Die moderne Volkswirtschaft benötigt Strom zum Funktionieren, genauso wie der Körper Blut benötigt. Ohne Strom käme alles zum Stillstand. Da die Wirtschaft auf Wachstum, also auf Zuwachs ausgelegt ist, steigt demzufolge auch der Strombedarf ständig an. Auch in den Haushalten der Verbraucher vermehrt sich die Zahl der Geräte, die Strom verbrauchen, ständig. Man muss sich nur einmal im Geiste die technische Ausstattung eines durchschnittlichen Haushalts vor 40 Jahren mit der Vielzahl der elektrischen und elektronischen Geräte in einem modernen Haushalt vergleichen, um zu verstehen, was gemeint ist. Die Gesamtsituation wird noch zusätzlich dadurch verschärft, dass die technische Lebensdauer der existierenden Kraftwerke irgendwann einmal erreicht ist und sie durch neue, effektivere, sauberere und sicherere Anlagen ersetzt werden müssen. Daher hat auch in einem so hoch industrialisierten Land wie Deutschland der Kraftwerksbau gute Zukunftsaussichten.

Was ist Kraftwerksbau und welche Arten gibt es?

Der Kraftwerksbau ist eine spezielle Branche des Anlagenbaus. Man versteht darunter im Allgemeinen die Fertigung, Montage und Inbetriebnahme kompletter Kraftwerke, von der Planung bis zur Schlüsselübergabe. Dabei ist die Situation in Deutschland etwas zwiespältig. Es ist hier sehr schwierig geworden, klassische Wärmekraftwerke neu zu bauen, da die Beantragung der erforderlichen Genehmigungen lange Zeit braucht und vielfach aus ökologischen Gründen abgelehnt wird. In noch stärkerem Maße trifft das auch auf Kernkraftwerke zu. Die Möglichkeiten zur Nutzung der Wasserkraft sind weitgehend ausgeschöpft. Das Wachstum in dieser Sparte wird durch den Export solcher schlüsselfertiger Anlagen in sogenannte Schwellenländer erzielt, wo ein großer Energiebedarf besteht und Genehmigungsverfahren einfacher und schneller ablaufen als in Deutschland. Gute Beispiele dafür sind Brasilien, Südafrika und die Türkei aber auch China und Indien. Anders sieht es dagegen bei den regenerierbaren Energiequellen aus. Nicht nur dass es im Bereich der fotovoltaischen und Windkraftanlagen auch in Deutschland hohe Zuwachsraten gibt, auf diesem Gebiet ist der deutsche Kraftwerksbau international in einer führenden Position. Genehmigungen für diese umweltfreundlichen Kraftwerke werden leichter erteilt und der mit dem Bau verbundene Aufwand sowie der Platzbedarf sind vergleichsweise geringer als bei konventionellen Wärmekraftanlagen.

 .